Online Poker

Online Poker ist das beliebteste „Glücksspiel“ im Internet, wobei die Tatsache, dass bei diesem Kartenspiel Können und Glück Hand in Hand gehen, sicherlich ein wichtiger Grund für diese Beliebtheit ist. Obwohl einige Regierungen versuchen, diese milliardenschwere Branche einzudämmen, indem Poker als Glücksspiel bezeichnet wird, ist es eine Tatsache, dass sehr viel Können notwendig ist, um beim Poker zu gewinnen oder konsistent gute Resultate zu liefern. Was Online Poker so lukrativ macht, ist die Tatsache, dass viele Menschen bereits im echten Leben Poker gespielt bzw. an Turnieren teilgenommen haben. Je mehr Spieler, desto mehr Geld ist im Umlauf – und je mehr Geld geboten wird, desto mehr Spieler sind interessiert. Man könnte den Poker-Hype mit einem Schneeballsystem vergleichen – allerdings wird der Erfolg von Online Poker von Dauer sein. Wie es aussieht, wird das Spiel immer nur noch beliebter werden.

Online Poker schaffte es, sich erfolgreich in die landbasierte Pokerbranche zu integrieren, und punktet mit dem Versprechen, dass jeder Besitzer eines Computers potentiell an den größten Pokerturnieren der Welt teilnehmen kann. Über online Qualifikationen, auch Satellite-Turniere genannt, hat jeder Spieler die Möglichkeit, gegen Profis anzutreten, was immer noch der Traum jedes aufstrebenden Pokerspielers ist. Dank der „Aschenputtel“-Geschichte von Chris Moneymaker – einem Mann, der $40 für ein online Qualifikationsturnier ausgab, um schließlich im Finale des Hauptturniers der World Series of Poker (WSOP) 2003 zu spielen und dieses zu gewinnen, wodurch er $2,5 Millionen mit nach Hause nahm – werden Online Poker und physische Poker-Events für immer verbunden sein.

Die WSOP, jetzt im Besitz von Harrah’s, ist sicherlich das derzeit größte internationale Pokerturnier (ein anderes großes Event ist die World Poker Tour, WPT). Mit einem cleveren Marketingmodell motivieren extrem beliebte online Pokerräume, wie Poker Stars, ihre Spieler, an leistbaren Satellite-Turnieren teilzunehmen und dadurch ihre Chance auf einen Platz im Main Event zu wahren. Das kann allerdings schnell $10.000 kosten, wobei die Kosten für die Reise und den Aufenthalt in Las Vegas noch nicht inkludiert sind. Die Geschichte von Chris Moneymaker lebt allerdings noch heute – Satellite-Qualifikationsturniere gehören zu den beliebtesten online Turnieren.

Die größten online Pokerräume veranstalten häufig Turniere, die sogar mehr auszahlen als die größten physischen Pokerturniere. Diese online Turniere werden inzwischen oft in Zusammenarbeit mit Fernsehstationen veranstaltet. Poker Stars präsentiert zum Beispiel das World Championship of Online Poker, bei dem im Jahr 2010 über einen Zeitraum von zwei Monaten Gewinne in Höhe von $50 Millionen garantiert wurden. Der Sieger – ein Spieler mit dem Namen „POTTERPOKER“ – nahm $2,3 Millionen mit nach Hause. Heute gibt es nur noch eine Handvoll großer online Poker-Netzwerke, wie das iPoker Netzwerk von Playtech, Cake Poker, Full Tilt, Cereus und das zuvor erwähnte Poker Stars. Laut Wikipedia gibt es derzeit über 20 eigenständige Pokerseiten und Netzwerke, während im Februar 2010 noch geschätzte 545 Pokerseiten (Skins für jedes Netzwerk) aktiv waren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Online Poker, 10.0 out of 10 based on 1 rating